Umstieg auf Mac Video Kurs

Malware und Viren auf Mac entfernen und frühzeitig erkennen

Malware und Viren auf Mac entfernen

Stimmt es eigentlich, dass es für den Mac keine Viren gibt? Diese Frage hören Besitzer eines Mac öfters mal. Und die Antwort fällt sehr leicht:

Nein. Es stimmt nicht. Die Mac Computer sind nicht von Viren befreit. Allerdings sind sie spürbar weniger von Viren betroffen als ein herkömmlicher PC. Auf 90% aller PCs dieser Welt wird Windows ausgeführt. Deshalb programmiert die Mehrzahl der Hacker ihre Malware und Viren für dieses Betriebssystem. Ziel der Hacker ist es, möglichst viele PCs zu infizieren.

Laut Apple ist der Mac unempfindlich gegen PC Viren. Zudem bemüht sich Apple um immer aktuelle und kostenlose Sicherheitsupdates. Das heißt aber nicht, dass es für den Mac keinen Virus gäbe. Denn der Mac wird immer populärer und damit immer interessanter für Hacker. Im Verhältnis zu den bisher bekannten Viren auf dem PC, ist die Anzahl der Viren für den Mac verschwindend gering.

Trotzdem sind es in den letzten Jahren mehr geworden und es ist auch mit einem weiteren Anstieg an Malware und Viren für den Mac zu rechnen. In der Vergangenheit hielt man sich in Cupertino auf die Frage, ob es Viren für den Mac gäbe bedeckt. Doch 2012 änderte sich das. Seitdem wissen wir ganz offiziell, es gibt Malware, Viren und Trojaner für das Mac Betriebssystem. Trotzdem solltest du dich davon keineswegs abschrecken lassen. Denn es gibt genügend Software die dir bei der frühzeitigen Erkennung von Malware und Viren auf dem Mac helfen kann. Im Umstieg auf Mac Video Kurs zeige ich dir übrigens, wie du passende Software im Mac App Store findest und installieren kannst.

Ein verbreiteter Virus namens „MacDefender“

Einige Mac Benutzer erhielten während des Surfens im Internet plötzlich die Nachricht, dass ihr Mac von einem Virus befallen sei. Später wird dem Benutzer eine Antiviren Software namens „MacDefender“ angeboten, um den Virus zu entfernen.

Bei dem angebotenen „Antivirenprogramm“ handelt es sich in Wirklichkeit um schädliche Malware. Am Ende wird um die Kreditkartennummer des Benutzers am Bildschirm gebeten, damit das vermeintliche „Antivirenprogramm“ heruntergeladen werden kann.

Es gibt noch weitere solcher Programme. Die bekanntesten sind „MacDefender“, „MacProtector“ und „MacSecurity“. Niemals solltest du in so einem Fall deine Kreditkartennummer herausgeben. Es handelt sich dabei immer um Malware.

Malware und Viren auf Mac frühzeitig erkennen und entfernen

Beim Umstieg auf Mac kann es durchaus passieren, dass es Viren von deinem PC in das Datenbackup und somit auf die Festplatte deines Macs geschafft haben. Diese gilt es natürlich zu beseitigen. In der Praxis hat sich die kostenlose Version des Programms Bitdefender aus dem Mac App Store bewährt.

Es bietet die Möglichkeit, die komplette Mac Festplatte auf Viren und Malware zu scannen und dank des proaktiven Virenscanners sogar noch unbekannte Viren zu finden und zu neutralisieren. Zu erhalten ist der kostenlose Malware und Antivirenscanner Bitdefender im Mac App Store. Hier gehts zum Download von Bitdefender. Alle Software im Mac App Store wurde vorher auf hohe Qualitätsstandards geprüft. Du kannst dir also sicher sein, das die Software reibungslos funktioniert. Nach einem einfachen Scan wirst du Wissen, ob die Festplatte auf dem Mac frei von Malware oder Viren ist. Idealerweise sieht es nach einem erfolgreichen Virenscan wie im folgenden Bild aus. Herzlichen Glückwunsch - keine Malware oder Viren gefunden !

Virus auf Mac entfernen mit Bitdefender

Hattest du schon Probleme mit Viren auf dem Mac ? Hinterlasse mir einen Kommentar.